Michael Stamm, FMH Facharzt Allg. Medizin, Schaffhausen

Ich wurde anlässlich der Teilnahme am FMH Seminar auf MEDICOwin® aufmerksam. Dieser Praxissoftware Workshop bat mir die Möglichkeit, 6 führende Softwarefirmen und ihre Produkte kennen zu lernen.

Unsere Gemeinschaftspraxis besteht aus 4 Hausärzten. Wir entschieden uns für InfoCall, weil wir den Eindruck hatten, dass unsere Bedürfnisse am besten mit MEDICOwin® abgedeckt werden können. Unser Eindruck hatte uns nicht getäuscht.

Was ich schätzen gelernt habe war die Möglichkeit, Ideen mit in die Weiterentwicklung einfliessen zu lassen und den unkomplizierten, kompetenten Support.

Heute arbeiten wir mit praktisch allen MEDICOwin®-Modulen auf 10 Arbeitsplätzen. Sechs Labor-Geräte sind in die Praxislösung eingebunden: URISYS, 2 x Afinion, 2 x Reflotron, Sysmex. Alle Analysen dieser Geräte werden bei den Patienten abgelegt und voll automatisiert verrechnet.

Für die Spirometrie, das EKG und die Ergometrie arbeiten wir mit Schillergeräten. Auch bei diesen Geräten werden die Auswertungen direkt bei den Patienten abgelegt, ebenso die Bilder vom Ultraschallgerät.

In der elektronischen Krankengeschichte stehen uns somit sämtliche Unterlagen, papierlos und auf „Knopfdruck“ zur Verfügung. So haben wir die ideale Voraussetzung für die im MEDICOwin® integrierte Mailverwaltung dank der sich nun das Verschicken von Bildern, Auswertungen, Anmeldungen und Berichten an KollegInnen und Spitäler auf ein Minimum (und portofrei) reduziert. Alles wird dokumentiert und kann jederzeit lückenlos nachverfolgt werden.

MEDICOwin® erleichtert uns die Arbeit. Dem Ziel, papierlos arbeiten zu können, sind wir einen entscheidenden Schritt näher gekommen. Kurz gesagt: Wir sind mit MEDICOwin® und InfoCall sehr zufrieden.

Praxisüberischt

  • MEDICOwin in Betrieb seit März 2012
  • MEDICOwin Version 11
  • 10 Arbeitsplätze
  • Windows 7 Betriebssystem
Installierte und aktive Geräte:
  • URISYS
  • Afinion (2x)
  • Reflotron (2x)
  • Sysmex
  • Schillergeräte für EKG und Ergometrie
  • Ultraschallgerät
Zusätzliche MEDICOwin Module im Einsatz:
  • Agenda
  • Korrespondenzverwaltung
  • Elektronische KG und Qualitätskontrolle
  • Labormodul Schnittstelle
  • ZED Zahlungen Schnittstelle
  • Bild- und Medienverwaltung
  • XML-Schnittstelle
  • Scanner Integration
  • Recall Modul
Gemeinschaftspraxis Loher, Bächler, Stamm, Bürgi

 

 

Elektronische KG

Die Erfolgsgeschichte 2er MPA's

die erfolgsgeschichte

Manuela Tassone:
Die Umstellung auf die elektronische Krankengeschichte war für mich eine interessante und lehrreiche Zeit gewesen. Trotz meines kleinen Arbeitspensums von 20 % empfinde ich die Arbeit mit der elektronischen Krankengeschichte als Bereicherung und in vieler Hinsicht als Vereinfachung des täglichen Praxisalltags. Ein Zurück zur „Arbeit mit Papier“ kann ich mir nicht mehr vorstellen.

Marlen Nava:
Neu mit der elektronischen Krankengeschichte und Agenda zu arbeiten ist für mich eine positive Bereicherung im Praxisalltag. Das Erfassung der Daten und die Führung der eKG ist mit den vielen verschiedenen und individuellen Tools sehr übersichtlich und einfach. Dies ermöglicht auch in einem hektischen Praxisalltag einen schnellen und reibungslosen Ablauf. Die Zusammenarbeit mit Teilzeitmitarbeiterinnen funktioniert mit dem gut strukturierten System einwandfrei und eine gute Kommunikation und der Austausch von Informationen sind somit gewährleistet. Das aufwändige Durchwühlen und Suchen von Krankengeschichten vermisse ich überhaupt nicht mehr. Ein Rückschritt ins alte System ist für mich schwer vorstellbar.